Wer oder was ist eigentlich ein Notar?

Dass der Kauf einer Immobilie notariell beurkundet werden muss, ist weitläufig bekannt. Doch wer oder was ist eigentlich derjenige, der die Beurkundung durchführt? Was sind, abgesehen von der Erstellung und Beglaubigung von Kaufverträgen, seine Aufgaben? Welche Voraussetzungen sollte man erfüllen, um in diesem Beruf tätig zu sein? Der folgende Text soll diese Fragen beantworten und einen Überblick über das Berufsbild eines Notars vermitteln.

Ein Notar von wie zum Beispiel Notar Dr. Maximilian Frhr. v. Proff dient als unabhängiger und unparteiischer Betreuer bei wichtigen Vereinbarungen zwischen unterschiedlichen Parteien. Auch die unvoreingenommene und neutrale Beratung in Rahmen solcher Vereinbarungen gehört zu ihrem Aufgabenbereich. Dabei steht vor allem die Vermeidung von rechtlichen Streitigkeiten im Vordergrund.

Sie sind auf dem Gebiet der Beglaubigung und der Beurkundung von Rechtsgeschäften, wie beispielsweise dem Kauf einer Immobilie aktiv. Dabei sorgen sie auch dafür, dass alle an der Beurkundung beteiligten Parteien über mögliche durch die Vereinbarung entstehende Risiken aufgeklärt werden. Für die Gründung einer Firma ist in vielen Fällen ebenfalls eine notarielle Begleitung notwendig.

Auch bei der Erstellung von wichtigen Verträgen kommen sie zum Einsatz. Dazu gehören beispielsweise Eheverträge oder Erbverträge. Diese Verträge müssen, um rechtskräftig zu sein, notariell beurkundet werden. Ein weiterer wichtiger Bestandteil der Arbeit ist die Erstellung und Beglaubigung von Vorsorgevollmachten.

Interessenten dieses Berufsbildes haben eine lange Ausbildung zu absolvieren. Neben einem Studium der Rechtswissenschaften, welches üblicherweise nach neun Semestern mit dem Bestehen des ersten Staatsexamens abgeschlossen ist, ist ein zweijähriges Rechtsreferendariat zu leisten. Dabei soll während der praktischen Arbeit in einer Kanzlei Erfahrung gesammelt werden.
Im Anschluss folgt das zweite Staatsexamen. Erst nachdem dieses bestanden ist, kann der Anwärterdienst angetreten werden. Dabei handelt es sich um eine dreijährige Ausbildung. Diese ist in einer Kanzlei zu absolvieren.
Nach erfolgreichem Abschluss der Ausbildung ist es möglich, die selbstständige Arbeit als freiberuflicher Notar aufzunehmen.

Neben der akademischen Ausbildung ist es für Berufsanwärter von besonderer Wichtigkeit, ein hohes Maß an sozialer Kompetenz zu besitzen. Da zur täglichen Arbeit viel Kontakt mit Menschen gehört, ist es wichtig, sich auf die entsprechenden Persönlichkeiten und deren Anliegen einzulassen und so die bestmögliche, objektive Betreuung in jedem individuellen Fall zu bieten.

Für die Erstellung und Formulierung von Vertraglichen Dokumenten ist eine sehr gute Kommunikationsfähigkeit essenziell. Schließlich sollen die Verträge auf die jeweiligen Situationen angepasst und allgemein verständlich gestaltet werden.

Bei der Abwicklung von Geschäften oder der Beratung in wichtigen Fragen ist ein vertrauensvolles Auftreten unerlässlich.
Es ist außerdem wichtig, sich regelmäßig fortzubilden. Sie sollten immer den aktuellen Stand der Gesetzeslage auf ihren Gebieten kennen und umsetzen. Nur so ist es möglich, Geschäfte rechtskräftig zu beurkunden und rechtlich einwandfreie Verträge zu erstellen.

über mich

Recht ganz einfach erklärt

Herzlich willkommen auf meinen Blog rund um das Thema "Recht". Das Recht ist ein umfassendes Thema und umfasst zum Beispiel das Mietrecht, das Familienrecht oder auch das Kaufrecht. Mit all diesen Rechten sind wir tagtäglich konfrontiert und wir sollten auch wissen, was unsere Rechte und Pflichten sind. Hinter einem Kaufvertrag steckt viel mehr als der Austausch von Ware und Geld. Leider sind die Gesetzestexte und Rechtsauslegungen nicht immer für jeden so verständlich, wie es eigentlich sein sollte. Aber genau dafür habe ich diesen Blog gestartet. Hier möchte ich Euch alles möglich über das Thema "Recht" näherbringen und Euch einen Zugang zu diesem Thema ermöglichen. Du willst mehr über das Recht erfahren? Auf meinem Blog zeige ich dir die Aufgabenbereiche. Schau dich einfach um.

Suche

Archiv

letzte Posts

20 Juli 2021
Dass der Kauf einer Immobilie notariell beurkundet werden muss, ist weitläufig bekannt. Doch wer oder was ist eigentlich derjenige, der die Beurkundun

15 Juni 2021
Jeder wünscht sich ein gutes Verhältnis zum Arbeitgeber. Doch Unternehmen sind keine Wohltätigkeitsvereine. Leicht entstehen daher Konflikte zwischen

27 April 2021
Der Ehevertrag ist ein privatrechtlicher Vertrag zwischen zwei Personen, die heiraten. Im Vertrag werden für die Zeit der Ehe und im Fall einer Scheid